Apples neue iBook Author AGBs sind unglaublich!

Apple will mit seinem iPad gegen das Kinde kämpfen und wohl mit iBooks den Markt beherrschen. Einen weiteren Schritt ist Apple diese Tage gegangen und hat die App iBook Author rausgebracht, die das Erstellen von iBooks ermöglicht. Das Verrückte ist die unglaublich bescheuerte AGB. Hier ein Auszug:

(ii) if your Work is provided for a fee (including as part of any subscription-based product or service), you may only distribute the Work through Apple and such distribution is subject to the following limitations and conditions: (a) you will be required to enter into a separate written agreement with Apple (or an Apple affiliate or subsidiary) before any commercial distribution of your Work may take place; and (b) Apple may determine for any reason and in its sole discretion not to select your Work for distribution.

Im Klartext: Sobald man ein Autor eines iBooks ist und damit ein paar Cent oder Dollar verdienen möchte, verwehrt Apple einem die Distribution auf anderen Kanälen. So DARF man nicht ohne Apples Erlaubnis das eBook bei Amazon anbieten oder einfach so auf seiner Website als PDF-Download.

Rechtlich gehört das eBook zwar immer noch dem Autor. Aber da Apple einen an sich FESSELT, kann man fast schon davon sprechen, dass Apple einem die Urheberrechte abnimmt und auf sich selbst überträgt.

Apple, das ist ein NO GO!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s