[Video] Kim Schmitz vor Gericht und die Gefahr für MEGAUPLOAD-User

Schmitz, der Founder von Megaupload, steht vor Gericht. Er ist gestern vom FBI in Neuseeland verhaftet worden. Beschlagnahmt wurden AMG-Mercedes im Wert von 10 Millionen Dollar und Millionen Dollar Bargeld.

Das Video zeigt Schmitz vor einer Gerichtsanhörung. Schmitz sieht angeschlagen aus, etwas müde. Dieses Mal wird er wohl ins Gefängnis gesteckt. Er hat schon 2 Gerichtsverfahren gehabt und ist zwei Mal verurteilt worden. Aber die Haftstrafen wurden in Bewährungsstrafen umgewandelt. Dieses Mal wird er nicht so viel Glück haben.

IT-Spezialisten vermuten, dass Megaupload Logs von Downloadern und Uploadern gemacht hat. Deshalb könnte es so ablaufen, dass das FBI Schmitz einen Deal anbieten wird: Kürzere Haftstrafe gegen die Aushändigung der Logs.

Falls es dazu kommen sollte, könnte es massive Anzeigestürme gegen Down- und vor allem Uploader geben.

2 Gedanken zu “[Video] Kim Schmitz vor Gericht und die Gefahr für MEGAUPLOAD-User

  1. „Kürzere Haftstrafe gegen die Aushändigung der Logs.“

    Der war gut. Schon mal ’ne Beschlagnahme/Hausdurchsuchung erlebt? Da wird sogar die Tastatur mitgenommen. Wo soll er den die Logs haben? In seinem Hintern? Platz wäre ja genug. Keine Angst, die haben alles was sie wissen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s