Kim Dotcom Schmitz saß im Panic-Room mit abgesägter Schrotflinte

Ein ganz großer Lacher. Die Polizei kam in Hubschraubern und landete vor der großen und prunkvollen Villa. Schmitz bemerkte den Eingriff und aktivierte Sicherheitsbarrieren, die das Eindringen der Polizei ins Haus erschwerten.

Während die Polizei die Sicherheitstüren überwand, flüchtete Schmitz in den hauseigenen Panic-Room. Dort verschloss er sich und wartete mit abgesägter Schrotflinte auf die Polizei. Diese musste mit schwerem Gerät und Schweissbrenner die Tür aufbrechen und konnte erst dann Kim Dotcom festnehmen.

Eine Freilassung auf Kaution ist erstmal nicht gestattet worden. Jetzt sitzt Schmitz bis mindestens Montag in Untersuchungshaft. Dann werden die Anwälte wieder versuchen, Schmitz auf Kaution freizubekommen.

Jetzt wird ein Star-Anwalt die Verteidigung übernehmen. Ob Megaupload wieder ans Netz kommt, hängt von ihm ab:

Schmitz war der Gründer und Betreiber des OCH Megaupload und verdiente durch Werbung Premium-Accounts in den letzten Jahren über 150 Millionen Dollar. Benutzer, die sich einen Lifelong-Account für 250€ gekauft haben, gucken jetzt in die Röhre. Denn eine Erstattung wird es nicht geben.

6 Gedanken zu “Kim Dotcom Schmitz saß im Panic-Room mit abgesägter Schrotflinte

  1. Wieso wird es eine Erstattung nicht geben?
    Urteilt das Gericht dass Megaupload illegal war, kann man Megaupload auf Erstattung verklagen, war es legal, kann man die US-Behörden verklagen… ob dabei soviel rumkommt sei mal dahingestellt, aber nen Rechtsanspruch gibt es auf jeden Fall, so oder so.
    Ich hoffe ja irgendwie schwer auf ne Sammelklage legitimer User, deren Anspruch die 150Mio überschreitet UND dass deren Anspruch höher gewertet wird als der der Contentmafia, dann gehen die leer aus😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s