iPad-Studie: Bessere Noten mit Apple

Heise berichtet, dass eine Pilot-Studie aus den USA belegt, dass Schüler deutlich bessere Leistungen liefern, wenn sie mit dem iPad lernen. Dabei wird eine spezielle App installiert, die Schulbücher digitalisiert wiedergibt. Im Fach Algebra haben so die Schüler 20% besser abgeschnitten.

Eine Gruppe, die ohne das iPad lernte, konnte keine so hohen Ergebnisse erzielen. Überprüft wurden die Schüler mit dem CALIFORNIA STANDARD TEST.

Die Frage ist nun, ob es nicht nur ein kurzzeitiger Hype ist oder ob Schüler tatsächlich öfter und besser lernen. Es könnte ja sein, dass man sein iPad überall dabei hat. So kann man auch auf dem Klo im Mathebuch stöbern.

Die Meldung kommt Apple auf jeden Fall Recht. Denn Apple versucht mit allen Mitteln Schulbücher in den USA abzuschaffen und Schülern das iPad aufzuzwingen.

Meiner Meinung nach sollte Apple das machen dürfen, aber keinen Gewinn machen.


Links:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Pilotstudie-iPad-Schulbuecher-koennen-Notendurchschnitt-steigern-1419316.html

Ein Gedanke zu “iPad-Studie: Bessere Noten mit Apple

  1. Ein Partnerverlag innerhalb von Apples neuer iPad-Schulbuchinitiative hat die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht. Die ist dann ungefähr so glaubwürdig wie die Werbeaussage „87% der Zahnarztfrauen empfehlen diese Zahncreme“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s