USA Polizei vergisst Studenten im Gefängnis – Er muss Urin trinken

Krass! Die USA hat nicht die fairsten Cops, das weiß man. Aber dieser Fall ist einfach nur verrückt! Die DEA, die Polizei für Drogenbekämpfung in den USA, hat einen jungen Studenten 5 Tage lang in einer Zelle vergessen.

Der Kerl saß ohne Nahrung und Wasser im Raum und hatte irgendwann keine andere Wahl: Er musste seinen Urin trinken. Ein Mensch kann ohne Wasser 2-4 Tage überleben. Wenn man den eigenen Urin trinkt, hat man ein paar Tage mehr. Den eigenen Urin kann man bis zu 2-3 Mal trinken. Dann enthält er so viel Harnstoff, dass er toxisch, also giftig wirkt.

Trotzdem wünscht man das niemandem!

Daniel, der 24-jährige Student sagt zu dem Fall.

„They never came back, ignored all my cries and I still don’t know what happened,” he said. “I’m not sure how they could forget me.“ 

Quelle und mehr